Stadtteilinszenierung auf der Billevue

Auf einem neuen Festareal feierte Billstedt wieder eines der größten Stadtteilfeste Hamburgs. Man sieht es dem Stadtteil zwar nicht an, aber er feiert 2012 sein 800-jähriges Bestehen. Initiiert durch den Kultur Palast Hamburg und die 40 Kulturgruppen und Arbeitskreise im Haus kam die Idee auf, eine Stadtteilinszenierung zu diesem Jubiläum zu veranstalten. Der Anlass des 800-jährigen Jubiläums von Schiffbek verlangte nach einer besonderen Idee. Die lange Geschichte des Stadtteils als ein Ort der Schifffahrt und damit der Begegnung zwischen verschiedenen Kulturen sollte sichtbar gemacht und gemeinsam gefeiert werden.

Mit Frank Düwel wurde ein großartiger Regisseur gefunden, der für die UNESCO arbeitet und zuletzt in Friesland mit 1000 Akteuren „Der Schimmelreiter“ inszenierte. Die Idee der großen Faltschiffe sowie Matrosen und Bläser auf Dächer zu platzieren, entwickelte Frank Düwel gemeinsam mit seinem Dramaturgen Manfred Scharfenstein, bevor die Suche nach Akteuren losging.

Die ersten Proben der Matrosen von der HipHop Academy, choreografiert von Can Gülec, und die ersten Arrangements und Proben unter der musikalischen Leitung von Sergio Vázquez Carillo begannen.

Eine große Stadtteilinszenierung mit Darstellerinnen und Darstellern aus dem Stadtteil zelebrierte auf ganz besondere Weise die Geschichte von Schiffbek und die heutige kulturelle Vielfalt von Billstedt. Unter dem Titel „Schiffbek wird kommen“ entfaltete sich auf der BilleVue 5 eine Parade aus Musik, Tanz und fantasievollen Schiffsobjekten.

[Quelle: http://www.hiphopacademy-hamburg.de]

Written by Can Gülec

Hi Leute, schaut euch in Ruhe meine Page an, habt Spaß und vielleicht hat der ein oder andere Lust mein Blog zu kommentieren?!